Ambulanter  Hospizdienst  Ammerland  e. V.  
     MENSCHEN  ZU HAUSE  BEGLEITEN

Was für eine Überraschung

Flohmarkt im ehemaligen Hollweger Scheunen-Café Auf dem Bild von links: Susi, Hanna Harms und Frank Lukoschus


Zunächst die traurige Mitteilung: 

das von vielen geschätzte und beliebte Scheunen-Café in Hollwege ist leider geschlossen.

Die leckeren Kuchen, das wunderbare Frühstück u.a.m. werden viele schon jetzt vermissen. 

Auch die freundliche Bedienung und das freundschaftliche Verhältnis werden sehr fehlen!

Hanna und Susi haben am 22. und 23. Juni  einen Flohmarkt veranstaltet. Das Geschirr, welches in den unterschiedlichsten Formen und Farben die Tische geschmückt hat, die tollen Tee- und Kaffeekannen, die Deko und vieles mehr, konnten für eine Spende zu unseren Gunsten erworben werden.



Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Stolze 1.302,00 € sind so für unsere ambulante Hospizarbeit im Ammerland zusammengekommen.

Wir sind unendlich dankbar dafür!
Nur durch Spenden können wir unsere Arbeit in diesem Umfang finanzieren.

Ein großes Dankeschön an Hanna, Susi und allen großzügigen Spendern.

 


Der ambulante Hospizdienst Ammerland e.V. bekommt Verstärkung

Wir freuen uns riesig über das Bestehen und den damit zusammenhängenden Einsatz von 14 neuen ehrenamtlich Mitarbeitenden, die mit viel Empathie und Feingefühl für die Hospiz- und Palliativarbeit stehen.

Hospizkurs 2024 Bild: Julia Schacht

In Kooperation mit der evangelischen Bildungsstätte und verschiedener Referent*Innen absolvierten die Ehrenamtlichen 100 Stunden qualifizierten Unterricht. Dazu gehören u.a. der Vorstand (auf dem Bild links) 1. Vorstandsvorsitzender Frank Lukoschus und den Koordinator*Innen (auf dem Bild rechts) Alena Barkowski und Nicole Monenschein (nicht auf dem Bild).

Nun sind die Ehrenamtlichen bereit den ambulanten Hospizdienst Ammerland e.V. zu unterstützen, zu bereichern und für Sie da zu sein.

Die Schwerpunkte des Lehrgangs beziehen sich auf die persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer. Die Möglichkeiten der Hospiz- und Palliativarbeit, aber auch die eigenen Grenzen.

Individuell wird entschieden in welchen Bereichen die Ehrenamtlichen tätig sein möchten. 

Der ambulante Hospizdienst begleitet Betroffene und deren An- und Zugehörigen Zuhause, in Pflegeeinrichtungen oder auch im Krankenhaus.

Aber auch Trauerarbeit, wie den Trauercafés, Männerkochgruppe, Trauer in Bewegung und viele mehr werden von den Ehrenamtlichen betreut.

Wir freuen uns auf eine tolle, kreative und wertschätzende Zusammenarbeit und heißt die Ehrenamtlichen Herzlich Willkommen.

Ein neuer Ehrenamts- Lehrgang wird noch dieses Jahr im Herbst starten. 

Interessenten können sich gerne bereits jetzt informieren. Entweder persönlich bei uns in der Innenstadt von Westerstede: Lange Straße 9a oder telefonisch unter 04488/5207333 


Uplengen rockt für ambulante Hospizarbeit 

Anlässlich des Weltfrauentages organisieren, Helga Roßkamp für die Uplengener LandFrauen und die Gleichstellungsbeauftragte Beate Bäuerle für die Gemeinde Uplengen jährlich ein großes Event für Frauen in Remels.

In diesem Jahr hatten sie die A-capella-Gruppe „Die Draufsänger“ eingeladen, die die Aula der Oberschule Remels gerockt haben. 

Einen Anteil des Erlöses, in Höhe 500 Euro, spenden sie dabei dem Ambulanten Hospizdienst für den Kinderkoffer.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen für diese tolle Initiative für die wertvolle Spende.


Herzlich willkommen im Team!

Wir freuen uns sehr, Ihnen heute unsere neuen hauptamtlichen Teammitglieder vorstellen zu können.

Am 2. Januar hat Frau Kathrin Lübke die Aufgaben der Verwaltungskraft

in unserem Büro übernommen. Sie wurde bereits durch Anne Hayenga eingearbeitet und passt wunderbar in unser Team.

Besonders freut uns, dass wir Julia Schacht als 3. Koordinatorin gewinnen konnten. Seit dem 1. Mai bereichert sie unser hauptamtliches Team.


Wir freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit und wunderbare gemeinsame Projekte.


EDEKA Masla unterstützt unser Ehrenamt


Heiko und Susanne Masla aus Ocholt übergaben unserem Vorsitzenden Frank Lukoschus  die hilfreiche Spende von 300,- €.

Ihr Wunsch ist es, damit unser Ehrenamt und die Arbeit des Vereines Ambulanter Hospizdienst Ammerland e.V. zu  unterstützen.


Wir bedanken uns sehr für diese so wertvolle Unterstützung.





Kreative Unterstützung der ambulanten Hospizarbeit


Die fleißigen Damen verkaufen regelmäßig die selbst produzierten Waren ( z.B. Socken) und spenden dem Ambulanten Ambulanter Hospizdienst Ammerland e.V. den Erlös.

So kam es aktuell wieder zu einer Spendenübergabe bei der
Gabi Hinrichs und Anne Laichter unserem Vorsitzenden Frank Lukoschus und unserer Finanzwartin Annegrete Petershagen eine Spende von 1000 € übergaben.

Wir bedanken uns für die unermüdliche Arbeit!Nur durch Spenden können wir unsere Arbeit gewährleisten und ausbauen. 

DANKESCHÖN!!



 Klangvoller Abend

Interne Fortbildung

Bei dieser Fortbildung kamen unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in den Genuss eines ganz besonderen Abends.

Unsere Referentin Dagmar Siegmann gab eine Einführung in die Welt der Klangschalen. 

Auf dieser Klangreise konnten die Anwesenden die Verbindung von Klang und Sprache spüren und eine wunderbare Entspannung erfahren.

Klänge haben eine wohltuende und ausgleichende Wirkung auf unseren Körper und die Psyche. Sie unterstützen uns dabei, die aus dem Gleichgewicht geratenen Funktionen wieder in eine harmonische Einheit zu bringen. 

… wie - Wellness für die Seele.

Ein herzliches Dankeschön an Dagmar für diesen wunderbaren Abend.


Finanzielle Stärkung unserer Arbeit

Für unsere vielfältige Arbeit überreichte uns EDEKA Warnken die großzügige Spende von 1.200,- € .


Im Rahmen unseres Jahresempfangs übergab Klaus Warnken unserer Schatzmeisterin und unserem Vorsitzenden diese besondere Spende.


Wir sind sehr auf Spenden angewiesen um unsere Aufgaben professionell und vom Ehrenamt gestützt weiter ausführen zu können.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen für diese wunderbare Spende.


Osterüberraschung für den Ambulanten Hospizdienst

Am Donnerstag vor Ostern überraschte uns Stefan Flitz mit tollen Tassen und Spendenboxen.


Stefan Flitz ist Inhaber der Firma " nixVerleih" aus Westerstede.  

Er unterstützt unsere Arbeit aus Überzeugung und bietet immer wieder seine Unterstützung an. 

Zum unserem Tag der offenen Tür stellte er uns u.a. eine Hüpfburg und eine Zuckerwattemaschine zur Verfügung. Stefan Flitz , wir danken Dir für Deine großzügige Unterstützung und diese schöne Osterüberraschung!!


Tag der offenen Tür

Im Rahmen des Westersteder Autofrühlings hatten wir zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.

Trotz des schlechten Wetters, nutzten viele Besucher und Besucherinnen die Möglichkeit unsere Räume zu besichtigen und sich über unsere Arbeit zu informieren.

Bei Kaffee und Kuchen oder auch einer leckeren Bratwurst von der Fleischerei Luers konnten sich unsere Gäste z.B. zu den Themen Sterbebegleitung, Trauerarbeit oder auch Patientenverfügung informieren.
Unser Ehrenamt hat für einen tollen und abwechslungsreichen Tag gesorgt.

Wir danken allen BesucherInnen, Ehrenamtlichen und natürlich auch unseren Hauptamtlichen von ganzem Herzen für diesen wunderbaren Tag!


Zum Westersteder Autofrühling  öffnen wir die Türen 


An diesem tollen Tag laden wir alle Interessierten  herzlich zum Tag der offenen Tür des Ambulanten Hospizdienstes Ammerland e.V. ein.


Wir haben für Euch ein buntes Programm aus tollen Gesprächen, Informationen, Spiel, Spaß sowie Kaffee und Kuchen vorbereitet.


Schauen Sie vorbei, lassen Sie uns schnacken, klönen und einen tollen Sonntag genießen.

Wir freuen uns auf Sie.


Abschluss in der Qualifizierung zur Trauerbegleitung 2024


Am 25.02.2024 erhielten unsere neuen Trauerbegleiterinnen nach Abschluss des Befähigungsseminars in einem feierlichen Rahmen ihre Zertifikate.
Das Seminar wurde von Sigrid Höpken geleitet und umfasste 40 Stunden als Basisqualifikation für unseren Verein.


Wir freuen uns über 11 neue Ehrenamtliche für unseren ambulanten Hospizdienst im Ammerland.


Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen von ganzem Herzen.



Großzügige Spende des Basarkreises Godensholt

Mit großer Freude sind wir am letzten Sonntag der Einladung des Basarkreises Godensholt in den „Alten Erbkrug – Rothenburg“ nachgekommen.

Im letzten Jahr konnte auf dem Weihnachtsbasar durch den Verkauf der liebevoll gestalteten Handarbeiten eine beachtliche Spendensumme gesammelt werden.

Diese großzügige Spende hat es möglich gemacht, drei wichtige Institutionen im Ammerland zu unterstützen. 

Die MitgliederInnen des Basarkreises Godensholt konnten jeweils 500 Euro dem Stationären Hospiz, dem Verein Lebenswunsch und dem Ambulanten Hospizdienst Ammerland e.V. überreichen. 

Ein riesengroßes Dankeschön den fleißigen Unterstützer und Unterstützerinnen.




AWO Ortsgruppe Wiefelstede spendet für Hospizarbeit


Anfang Februar erhielten wir und das Ammerland-Hospiz von der AWO Ortsgruppe Wiefelstede jeweils eine  Spende von 300 € für die Hospizarbeit im Ammerland.

Im Rahmen der AWO Mitgliederversammlung nahmen Frank Lukoschus, Ellen Döscher und Kea Bünnemeyer die Spenden entgegen.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Beteiligten für diese wunderbare Spende.


Tag der offenen Tür

Am letzten Samstag hatten wir die Möglichkeit am Tag der offenen Tür des Bestattungsunternehmens Warns - Schellstede aus Wiefelstede teilzunehmen.

Foto von links: Ellen Döscher und Hartmut Warsinski


Vor Ort wurden Engel für eine Spende zu Gunsten des Ambulanten Hospizdienstes verteilt. 

An diesem Tag konnten Ellen und Hartmut gemeinsam mit Margret wieder tolle Gespräche führen. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Margret Warns, dem Bestattungsunternehmen Warns und der Firma Schellstede Bestattungen in Wiefelstede für die Einladung.



 

Flaschenpfand für den Ambulanten Hospizdienst

Auch im vergangenen Jahr steckten wieder einfühlsame Kunden des EDEKA-Marktes Oltmanns aus Wiefelstede den Pfandbon für Ihre leeren Flaschen und Dosen in die Spendenbox neben dem Leergutautomaten.

von links: Frank Lukoschus, Ellen Döscher und Onno Oltmanns

Auf diese Weise unterstützen sie den Ambulanten Hospizdienst Ammerland e. V., der für die Begleitung sterbender Menschen zu Hause, in Heimen und in Krankenhäusern sowie für seine Trauerangebote dringend auf Spenden angewiesen ist.

In den letzten Monaten ist so aus vielen kleinen Beträgen eine beachtliche Summe zusammengekommen.

Marktleiter Onno Oltmanns hat Kassensturz gemacht und im Januar den ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern des Ambulanten Hospizdienstes Ammerland Ellen Döscher und Frank Lukoschus, einen Scheck über 910,01 Euro überreicht.

Das zeigt einmal mehr, dass viele kleine Aktionen am Ende so wirkungsvoll sein können.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Onno Oltmanns für die Initiative und den EDEKA-Kunden für ihre liebevolle Spende.


 Veranstaltungs-Tipp

Das Team des Ambulanten Hospizdienstes Ammerland sah Johannes Bichmann in einem Fernsehbeitrag und war sofort von seinen Projekten begeistert. 

Schnell war der Kontakt hergestellt und gleich beim ersten persönlichen Treffen konnten die Ziele eines gemeinsamen Fotoprojektes gefunden werden.

Die Vision: Durch Fotos, Geschichten oder Videos wundervolle Momente mit den Betroffenen und deren Angehörigen zu erschaffen, sowohl beim Fotoshooting als auch später beim Betrachten der Ergebnisse oder beim Anhören des stimmlichen Erbes.

Johannes zaubert mit seiner herzlichen Art jedem Menschen ein Lächeln ins Gesicht und durch das bestehende Vertrauensverhältnis zwischen dem Team und den Betroffenen kommen intime Momente im privaten Umfeld zustande.

Die Fotografien von Menschen in ihrer letzten Lebensphase sollen zu einem Dialog über den Tod und das Leben anregen.

Einen Ausschnitt aus seiner wunderbaren Arbeit präsentiert der Bahnhofsverein in Westerstede


Ort: Güterschuppen Westerstede

Eintritt: 2,00 €, Kinder u. Schüler kostenlos
Eröffnung: Sonntag, 14.01.2024, 11:15 Uhr
Öffnungszeiten: Sonntag, 11:00 – 18:00 Uhr, Mittwoch, 16:00 – 19:00 Uhr

mit dem Klick auf das Bild werden Sie auf die Veranstaltungsseite des Bahnhof-Vereins weitergeleitet.

Fotografie - Johannes Bichmann



Elvir überraschte Mitglieder auf der Adventsfeier in die Krömerei 

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung fand auch die Adventsfeier unseres Vereins  statt.
Nach dem offiziellen Part des Abends wurde der gemütliche Teil, mit einer ganz besonderen Überraschung, eröffnet.

In einer anrührenden Ansprache eröffnete uns Elvir Derversi, wie sehr er die hospizliche Arbeit schätze und wie wichtig er dabei unsere ehrenamtliche Arbeit findet.

Um seine Anerkennung für die ehrenamtliche Tätigkeit und den Einsatz in der hospizlichen Sterbebegleitung auszudrücken, hat er kurzerhand beschlossen, unserem Verein diese Adventsfeier in den Räumen der Krömerei zu spenden.

Lieber Elvir, es war so ein schöner Abend bei Dir, das Essen ein Traum und Dein Team so wunderbar. Vielen Dank an Dich und Dein Team.




Mitglieder wählen neuen Vorstand

Am 4. Dezember wurde, im Rahmen der Mitgliederversammlung, der neue Vorstand des Vereins Ambulanter Hospizdienst Ammerland e.V. gewählt.
Mit überwältigender Mehrheit wurden die sieben Kandidatinnen und Kandidaten, die über vielfältige Erfahrungen und Kompetenzen verfügen, in ihr neues Amt gewählt.

Wir gratulieren den neuen Vorstandsmitgliedern

• Frank Lukoschus -  1. Vorsitzender
• Nina Hobbie - 2. Vorsitzende
• Annegrete Petershagen - Kassenwartin
• Ellen Döscher - Beisitzerin
• Willi Oelschläger - Beisitzer
• Andreas Retzlaff  - Beisitzer
• Hartmut Warsinski  - Beisitzer

und wünschen viel Erfolg für die kommenden zwei Jahre, in denen sie sich gemeinsam für die Hospizarbeit im Ammerland stark machen werden.
Herzlichen Glückwunsch!



Meldungen aus den Vorjahren finden Sie im Archiv: Aktuelles

  

 
 
 
 
Anruf
Karte
Infos
Instagram