Ehrenamtliche Mitarbeit

Aufgaben für Ehrenamtliche beim Ambulanten Hospizdienst Ammerland
  
-   Begleitung schwerstkranker Menschen und ihren Familien
  -   Mitarbeit bei den Angeboten der Trauerbegleitung
  -   Öffentlichkeitsarbeit etc.

Die ehrenamtlich Tätigen werden in einem Kursus auf die vielfältigen Aufgaben und das Thema Sterben, Tod und Trauer vorbereitet, sowie durch Fortbildungs- und Supervisionsangebote begleitet.


Qualifizierungskurse
In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk Ammerland werden Kurse zum Thema „Sterben, Tod und Trauer" angeboten, die auf eine ehrenamtliche Tätigkeit als HospizbegleiterIn vorbereiten.

Inhalte des Qualifizierungskurses:

  -   Geschichte und Ausblick der Hospiz- und Palliativbewegung
  -   Sterben, Tod und Trauer in meinem Leben und sozialem Umfeld
  -   Kommunikation und Gesprächsführung
  -   Umgang mit eigenen und fremden Gefühlen
zwischen Nähe und Distanz
  -   Pflegerisches und rechtliches Basiswissen
Unterstützungsmöglichkeiten in der Sterbebegleitung

Dieser Vorbereitungskurs umfasst 90 Stunden, die für ca. 6 Monate wöchentlich angeboten werden. Zusätzlich treffen sich die TeilnehmerInnen an 4 Samstagen und es werden Besuche in stationären Einrichtungen im Ammerland organisiert.

Der Kursus ist kostenpflichtig. Bei anschließender ehrenamtlicher Mitarbeit können die Kosten erstattet werden.